Badezimmer Idee

Holen Sie sich die neuesten Badezimmer Ideen

7 Inspirierend Badezimmer Leuchte mit Steckdosen-Stecker

Posted at September 20, 2017 13:14 by admin in Badezimmer Ideen
7 Inspirierend Badezimmer Leuchte mit Steckdosen-Stecker

“Ich schätze, wir brauchen drei Millionen Euro – und dafür würde ich 30 Prozent der Firma bieten.” Als Andreas Fesl seine Forderung der Jury präsentiert, zuckt die Augenbraue von Jochen Schweizer nach oben. Auch die anderen Juroren sind baff. Noch nie wollte ein Gründer so viel Geld in “Die Höhle der Löwen” haben. Und bislang wissen weder die Juroren noch die Zuschauer, was der Mann eigentlich zu verkaufen hat. Er kam mit einem E-Roller auf die Bühne gefahren – ob es damit etwas zu tun hat?

Lampe Mit Schalter Und Steckdose: Notausschalter vor steckdose ... - Badezimmer Leuchte mit Steckdose Stecker

Schön Badezimmer Leuchte mit Steckdose Stecker

Image Source: yatego.com

Lampe Mit Schalter Und Steckdose: Notausschalter vor steckdose ... - Badezimmer Leuchte mit Steckdose Stecker

Neu Badezimmer Leuchte mit Steckdose Stecker

Image Source: jhollowell.com

Lampe Mit Schalter Und Steckdose: Notausschalter vor steckdose ... - Badezimmer Leuchte mit Steckdose Stecker

Neu Badezimmer Leuchte mit Steckdose Stecker

Image Source: lampenwelt.de

Lampe Mit Schalter Und Steckdose: Notausschalter vor steckdose ... - Badezimmer Leuchte mit Steckdose Stecker

Das Beste von Badezimmer Leuchte mit Steckdose Stecker

Image Source: lampenwelt.de

Doch bevor Fesl erzählt, warum er da ist, macht er erstmal klar: Er habe sich einen Zeitraum von sechs Monaten gegeben. Wenn er seine Idee bis dahin nicht finanziert bekommt, steige er aus. Ein Gründer, der Feuer und Flamme für seine eigene Idee ist, sich für seine Entwicklung jahrelang nur von Pellkartoffeln ernährt und im Pappkarton schläft, sieht irgendwie anders aus. Judith Williams wirkt versteinert, die Mundwinkel von Frank Thelen berühren fast seine Schultern. Der Gründer hat es geschafft, die Jury zu schocken, in weniger als fünf Minuten.

Aber nun geht es endlich ums Produkt, nämlich um eine Energy-Sharing-Plattform. Klingt erstmal sehr futuristisch: Der Gründer geht davon aus, dass wir in spätestens 15 Jahren alle mit E-Mobilen fahren. Und die müssen geladen werden. Aber wo kommt der Strom her, wie schnell kann man laden – und wie bezahlt man die Energie dann? “WeCharge” ist ein System aus Steckdose und App, an der Elektrofahrzeuge aufgeladen werden können, und mit der App wird im Hintergrund abgerechnet. Mobilität der Zukunft – zum stolzen Preis.

Die Löwen ziehen schnell den Stecker: zu wenig Ahnung von der Materie, zu wackeliges Geschäftsmodell – und ein Gründer, der bereits Firmen versenkt hat. Doch Fesl gibt nicht auf und träumt laut von einer Insel in Asien, die man mit den Steckdosen ausstatten könnte. Denn seine Idee sieht er global, ganz klar. “Das ist so ein wirrer Misthaufen”, fährt ihn Frank Thelen an. Und steigt damit als letzter Löwe aus. Der größte Deal bei “DHDL” ist geplatzt. “Der gründet gerade einen Sportverein und meldet sich bei der Champions League an”, sagt Carsten Maschmeyer, nachdem der Gründer das Studio verlassen hat. “Der hat keinen Trainer, der hat keinen Spieler, der hat kein Stadion, der hat keinen Rasen.”

Wer kennt sie nicht, die Damen, die sich Schminke offenbar mit einem Spachtel auftragen, noch zwei, drei Kilo Rouge hinterher pudern und dann das Haus verlassen. Oder zumindest so aussehen, denn meist können die Ladys gar nichts dafür, dass sie so fies überschminkt aussehen. Das liege am Licht, sagt Susi Armonies. Die Gründerin hat My Beauty Light erfunden, eine LED-Lampe, die per Saugnapf am Spiegel klebt und das Gesicht so ausleuchtet, dass ein Überschminken nicht mehr möglich sein soll.

Die Herren in der Jury sind vom Vortrag der Gründerin überzeugt. “Da gebe ich Ihnen eine Eins Plus dafür”, sagt Jochen Schweizer anerkennend. Und Carsten Maschmeyer plaudert aus dem Nähkästchen. “Ich bin durch meine wunderbare Frau auch mit der Hollywood-Welt in Berührung gekommen”, so Maschmeyer. Und so habe er geglaubt, dass das Badezimmer der Beckhams ein Lampengeschäft sei, so hell sei es gewesen.

Nette Anekdote, aber abgesehen von den Wichtig-Wichtig-Bekanntschaften, was will uns Carsten Maschmeyer nun eigentlich sagen? “Ich glaube, dass Sie das Problem vieler Frauen lösen.” Als die Gründerin nachschießt, dass ihre Powerbank die Lampe locker 180 Minuten leuchten lässt, bemerkt Maschmeyer, dass in dem Zeitraum die “Renovierung abgeschlossen” sein sollte. Autsch – offensichtlich wird die Beauty-Gründerin nun härter angegangen.

Ein Problem in ihrem Business: Die Lampe kostet 23 Euro in der Herstellung, sie verkauft sie für 35 Euro. “Ich weiß gar nicht, wie sie davon leben können”, sagt Jochen Schweizer. Er schlägt ihr vor: Sie brauchen einen Partner, der Ihnen hilft, die Lampe zu einem deutlich günstigeren Preis herzustellen. Schnitt – die Kamera ruht auf Ralf Dümmel. Klar, gute Idee, günstiger herstellen und dann im großen Stil verkaufen – das ist doch genau seine Masche. Und was ist eigentlich mit Judith Williams? Das Produkt fällt doch eigentlich genau in ihren Kompetenzbereich. 80.000 Euro für 15 Prozent – das wollte die Gründerin eigentlich haben. Williams und Dümmel tun sich zusammen und bieten etwas ganz anderes: Sie fordern 40 Prozent, wollen dafür 150.000 Euro zahlen. Nach kurzem Zögern greift Armonies zu.

Eigentlich wäre jetzt die Geschichte von MyBeautyLight zu Ende. Doch die Löwen plaudern nach dem Pitch über den Einsatz der Lampe. “Du, ich geh jetzt in meine Garderobe und kleb das Ding an den Spiegel”, sagt Jochen Schweizer. “Das würde deinem Bart auch gut tun”, stichelt Thelen. Schließlich gibt es eine spezielle Lampe für die Rasur. “Wenn du da mal einen richtigen Einblick in deinen Bart hättest…”, setzt Thelen nach. Offensichtlich gefällt den Löwen das Produkt.

Vielflieger, aufgepasst! Wer ständig beruflich um die Welt fliegt, kennt das: Der Anzug soll nicht knittern, die Beauty-Sachen müssen in einem durchsichtigen Beutel bei der Sicherheitskontrolle sichtbar sein und überhaupt – wohin mit den Vielfliegerkarten? Ja, die Gründer von Vocier lösen ein First-World-Problem. “Genau das braucht man”, findet Carsten Maschmeyer. Er sei gerade erst aus den USA zurückgekehrt – und das kleine Pass-Täschchen im ausziehbaren Griff hätte ihm offenbar sehr gut gefallen. Seit 2014 vertreiben die beiden ehemaligen Investmentbanker Michael Kogelnik, 29, aus Wien und Vinzent Wuttke, 28, aus Düsseldorf ihren Spezialkoffer. Die Löwen locken sie mit einem saftigen Angebot: Für klägliche fünf Prozent der Firma wollen sie 250.000 Euro.

Recht happig, allerdings können die Gründer auch selbstbewusst auftreten. Bereits 2015 fuhren sie das erste Mal Gewinn ein. Aktuell verhandeln sie mit großen Kaufhäusern in Japan oder England. Klingt doch prima, oder? Carsten Maschmeyer ist skeptisch – weil ihm das Investment zu mickrig erscheint. Um einen Vorsprung zu den großen Playern zu behalten, müsse man größer denken. Schneller wachsen. Da ist ihm Vocier zu heikel – er steigt aus. Frank Thelen hat eine ganz andere Begründung: Er findet die Gründer super, deren Ansatz absolut richtig, aber da er selbst keine Anzüge trage, könne er auch nicht investieren. Klingt etwas verwirrend, ist auch so. Dennoch: Thelen ist raus.

Auch Jochen Schweizer mag nicht investieren. Judith Williams hingegen hat Lust auf Koffer – wenn Ralf Dümmel mitmacht. Und der bleibt seiner Schiene treu: günstig produzieren, Massenmarkt erschließen. Bislang kosten die Koffer bis zu 1000 Euro – viel zu viel für Dümmels Kundschaft. Doch die Gründer haben kein Problem mit einer günstigeren Variante. Was macht Dümmel? Er unterbreitet ein Angebot, allerdings ohne Williams. 250.000 Euro für 15 Prozent. “Viel zu viel”, finden die Gründer. Sie würden sich für die Summe höchstens von 6,5 Prozent trennen. Das findet Dümmel zu geizig. Also packen die Gründer ihre Koffer, allerdings ohne einen Investor im Gepäck zu haben.

Wenn Früchte auf Smoothies treffen, kommt Frooggies raus: Drei Liechtensteiner Gründer trocknen Früchte und mahlen sie dann. Das Ergebnis ist ein farbintensives Pulver, mit dem man Nachtische, Getränke oder Müslis fruchtig aufpeppen kann, so Philippe Nissl, Sarah Nissl-Elkuch und Patrick Elkuch, die für 40.000 Euro 10 Prozent ihres Unternehmens abgeben würden.

Um die Löwen zu locken, haben sie Smoothies und Joghurt vorbereitet, die mit Frooggies verfeinert wurden. “Super Produkt”, urteilt Jochen Schweizer. “Riesen-Kompliment an die Qualität”, sagt Ralf Dümmel. Dennoch: Die Löwen fürchten die Konkurrenz am Markt und investieren nicht. Bis auf Jochen Schweizer. Das Produkt passt zu ihm, das sagt er selbst. Ihm fehlt noch ein hochwertiges Eiweiß in den Frooggie-Shakes. Einen eigenen Drink unter dem Namen “Jochen Schweizer”, das wäre doch was. Ja, dann würde er die Summe zahlen, wenn er außerdem an dem verkauften Pulver mit 15 Prozent beteiligt wird. Die Gründer sind aus dem Häuschen – sie hatten eine höhere Beteiligung erwartet. Der Deal ist besiegelt. 

Pizza wird ja gerne in eine Ernährungsschublade mit Burgern und Co. geworfen. Kohlenhydratereich, mit geschmolzenem Käse – nein, machen wir uns nichts vor: Pizza und gesund? Leider nicht. Bislang, sagen die Gründer von Lizza, einem fertigen Pizzateig ohne Getreidemehl (und somit ohne Gluten). Vor allem auf Allergiker und Food-Aktive haben es Marc Schlegel, 29, und Matthias Kramer, 31, abgesehen – und natürlich auf die Löwen. Low Carb, bio, glutenfrei: das sind alles Eigenschaften, die bei Judith Williams ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Aber schmeckt der Jury die “Pizza ohne Reue”? “Ein wenig gewöhnungsbedürftig”, findet Judith Williams. Dennoch: Den Löwen scheint Lizza zu schmecken. Die beiden Gründer legen ein Rekordwachstum vor. Aktuell planen sie mit einem Jahresumsatz von bis zu zwei Millionen Euro. Zack – da steht Frank Thelen auf und schleicht sich zu Carsten Maschmeyer. “Die Jungs sind gut”, flüstert er Maschmeyer ins Ohr. “Die sind kompetent, die arbeiten gerne zusammen. Und – es ist einfach der Traum: Du wirst nicht fett von Pizza!” Die beiden machen ein Angebot und fordern 30 Prozent für 150.000 Euro. Das ist den Gründern zu viel – und das Geschacher geht los. Bei 25 Prozent einigen sich Investoren und Gründer.

Kennen Sie diese Holi-Festivals? Bei denen buntes Farbpulver in der Luft herumgeworfen wird? Sieht super aus, klar. Der Gründer von “Mach Dich Bunt” setzt hier an. Alexander Gomer hat die Idee für sein Mikro-Konfetti von einem Freund, der auf einem solchen Festival in Indien war, denn diese Events haben eigentlich einen religiösen Hintergrund im Hinduismus. Ihm war klar: Das muss es auch in Deutschland geben. Ärgerlicherweise hat er verpeilt, dass er eine Festival-Lizenz braucht, um solche Veranstaltungen selbst zu organisieren. Also verkauft er nur die Farbbeutel – das große Geschäft rauscht an ihm vorbei. Nun hat er “Kornfetti” auf Maisbasis entwickelt, dass man auch in geschlossenen Räumen werfen kann. Das ist neu – aber überzeugt das die Löwen? Mit vier Mädels im Gepäck, die den Pitch mit Farbexplosiönchen aufmotzen, will er 100.000 Euro für 10 Prozent anbieten. “Die bunteste Kissenschlacht der Welt” beginnt direkt im Studio, als Frank Thelen sich ein Farbkissen schnappt und damit auf Judith Williams losgeht. Zack -“das ist die Farbe für den Ralf”, hört man Carsten Maschmeyer rufen, während Jochen Schweizer ein oranges Kissen über Frank Thelen ausschüttet. Die Löwen im Farbrausch!

“Das ist eine Investorensendung, keine Kindersendung!”, geht Judith Williams dazwischen. Und dann wird es ernst für den Gründer, denn eines dieser Farbkissen kostet in der Herstellung bis zu 2,50 Euro, der Verkaufspreis liegt bei fünf Euro. “Zu teuer”, so die Meinung der Jury. Und: Noch gibt es kein Geschäft, sondern nur ein Konzept. Außerdem färben die Schnipsel – auch wenn der Gründer widerspricht. Carsten Maschmeyer zeigt sein weißes Hemd. Der Fleck ist deutlich zu sehen. Am Ende investiert keiner der Löwen. 

Carsten Maschmeyer ist das neue Schwergewicht in der TV-Show “Die Höhle der Löwen”. Dem stern erklärt der Milliardär, was man als Gründer tun muss, damit Investor Maschmeyer sein Portmonnaie aufmacht – und von welchen Geschäften er lieber die Finger lässt.

Lampe Mit Schalter Und Steckdose: Notausschalter vor steckdose ... - Badezimmer Leuchte mit Steckdose Stecker

Das Beste von Badezimmer Leuchte mit Steckdose Stecker

Image Source: lampenwelt.de

Gallery of 7 Inspirierend Badezimmer Leuchte mit Steckdosen-Stecker

Lampe Mit Schalter Und Steckdose: Notausschalter vor steckdose ..Morris Wandleuchte m. Steckdose Ip7 kaufen | Lampenweltbadezimmerleuchte mit schalter   tagify.us   tagify.us ..Wandleuchte Bad Mit Steckdose Preisvergleich • Die besten Angebote ..

Related to 7 Inspirierend Badezimmer Leuchte mit Steckdosen-Stecker

50 Elegante Waschbeckensänke

50 Elegante Waschbeckensänke

Khaled Raslan ist jetzt 34, er ist müde. Unter seinen Augen liegen tiefe dunkle Ringe, die Schultern sind gekrümmt. Ein krasser Gegensatz zu der starken, stolzen Fassade, die er normalerweise zeigt. Image Source: ytimg.com Er steht in einem Supermarkt im...
40 Schön Badezimmer-Medizin-Kabinette

40 Schön Badezimmer-Medizin-Kabinette

Back the fun of reading Image Source: mitchumhardestworking.com   Image Source: i2.wp.com Image Source: mitchumhardestworking.com Image Source: mitchumhardestworking.com Image Source: mitchumhardestworking.com Image Source: mitchumhardestworking.com Image Source: mitchumhardestworking.com Image Source: mitchumhardestworking.com Image Source: mitchumhardestworking.com Image Source: mitchumhardestworking.com Image Source: mitchumhardestworking.com Image...
46 Inspirierend Badezimmer Vanity Schränke

46 Inspirierend Badezimmer Vanity Schränke

Berlin Sie hausen unter einem Dach mit Hunderten von Katzen, Hunden oder anderen Haustieren: Immer mehr Tiermessies beschäftigen die Behörden. Image Source: pinimg.com Für die Handwerker war es ein ganz normaler Auftrag, der sie kürzlich in ein unscheinbares Haus nach Esslingen...
46 Frisch Badezimmer Wandschränke

46 Frisch Badezimmer Wandschränke

Als das Bad noch ein geheimnisvoller Ort war, gab es dort viele zauberhafte Dinge. Loses Puder, das wie Feenstaub die Luft vernebelte. Stielkämme, mit denen man eine böse Stiefmutter erdolchen konnte. Trockenshampoo, das die Gesetze des Waschens außer Kraft setzte....
41 Frisch Waschbecken Abflussrohr Größe

41 Frisch Waschbecken Abflussrohr Größe

Ob Waschbecken, Wanne oder Dusche: Ein Abfluss ist ein Ärgernis. Vor allem, wenn kein Rohrreiniger zu helfen scheint. Probieren Sie statt der Chemiekeule doch mal diesen Trick. Schon bald sollten Haare, Kalk und Flusen im Abfluss der Vergangenheit angehören.  Was...

Copyright © 2017 by mitchumhardestworking.

All the images are not under our Copyrights and belong to their respective owners.